Wanderungen - Spaziergänge - Radtouren - und mehr ....

Schlagwort: Tegernsee

Gmund – Großer Rundwanderweg

Freitag – 4. März 2022: 12,7km – 259 hm – 2Std37

Von Gmund Bahnhof gehen wir zur Ortsmitte, überqueren Hauptstraße und Mangfall, biegen in den Kirchenweg ab und folgen diesem bis zum Osterbergweg. Diesmal folgen wir nicht dem Tegernseer Höhenweg sondern biegen links ab Richtung Oedberg Alm. Zu unserer Überraschung gibt es hier eine Skipiste mit Schlepplift. Es liegt sogar noch genügend Schnee in der schattigen Waldschneise um einen gemütlichen Ferientag mit den Kindern beim Skifahren zu verbringen.

Wir gehen weiter bis nach Schuss, überqueren die Bundesstraße und folgen der “Bergstraße” über Eck nach Waldhof. Vor uns liegt eine ruhige, friedliche Landschaft und der Blick reicht bei makellos blauem Himmel bis zu den Bergen.

Zurück geht es über abgelegene Weiler bis zur Mangfall. Das letzte Wegstück am Tegernseer Klärwerk und der Papierfabrik vorbei ist sehr mühsam und zieht sich – hier müsste man eine bessere Streckenführung finden.

In Gmund angekommen gehen wir noch bis zum Seestrand und lassen uns auf einer Sonnenbank die Brotzeit schmecken.

Neureuth im Winter

Montag, 14. Februar 2022: 11,5km – 585hm – 2Std.45

Diese Wanderung lohnt sich auch im Winter und sogar wenn die Hütte Ruhetag hat und es somit Brotzeit aus dem Rucksack anstelle von Kaiserschmarrn gibt 🙂 Die Aussicht von hier oben ist einfach nur traumhaft! Los geht unsere Winterwanderung in Gmund vom Wanderparkplatz Gasse. Ganz wichtig: hier gibt es ein gepflegtes Klohäuschen! Wir nehmen die Forststraße bis zur Neureuth-Hütte. Da das wohl am Wochenende eine beliebte Rodelbahn ist, sind wir mal wieder froh über unsere „Schneeketten“ – es ist stellenweise spiegelglatt. Weiter oben wird der Schnee dann zum Glück etwas griffiger. Nach einer gemütlichen Brotzeit draußen in der Februarsonne mit Blick auf Tegernsee und Berge nehmen wir den steilen Abstieg nach Tegernsee in Angriff. Hier geht jetzt wirklich nichts mehr ohne Schneeketten an den Stiefeln. Heil unten angekommen setzen wir unseren Weg in der warmen Frühlingssonne über den Tegernseer Höhenweg fort bis zum Parkplatz in Gmund.

Spitzbuben am Tegernsee

Freitag, 19.11.2021: Tegernsee-Gmund – Tegernseer Höhenweg

Nachdem im letzten Jahr die Weihnachtsplätzchen aus Montabaur am Tegernsee so gut geschmeckt haben, versuchen wir das in diesem Jahr nochmal u.z. mit Spitzbuben aus einer Bäckerei in Tegernsee. Nachdem wir also unseren Proviant eingekauft haben, laufen wir am See entlang bis Gmund und biegen dort kurz vor dem Verkehrskreisel auf den Tegernseer Höhenweg ab und wandern über die Höhe zurück nach Tegernsee. Bei herrlichem Sonnenschein präsentiert sich die Landschaft wieder einmal fast kitschig schön. Eine Sonnenbank mit Aussicht auf See und Berge ist bald gefunden und wir lassen und die Tegernseer Spitzbuben schmecken.

Strecke: 9,5km – 142hm – 2Std.

Vom Schliersee zum Tegernsee – der Prinzenweg

Dienstag, 06.07.2021: 13,9km – 586hm – 3:27Std (Wanderzeit)

Ausgangspunkt: Bahnhof Holzkirchen

Diesmal laufen wir nicht gleich los, sondern fahren erst mal noch ein Stück mit der Bayerischen Regionalbahn von Holzkirchen bis zum Bahnhof Schliersee. Hier geht es nach einem wunderschönen Blick über den See bei Kaiserwetter rechts um den See herum Richtung Gindelalmschneid, zum höchsten Punkt unserer Wanderung (1335m). Der Weg führt gemächlich durch den Wald bergan. Und wären da nicht die falschen Schuhe – der Tag wäre perfekt :-).

Nachdem wir die Kreuzbergalm hinter uns gelassen haben, beginnt der Aufstieg zur Gindelalmschneid, der bei diesen Temperaturen ganz schön anstrengend ist. Oben angekommen genießen wir den herrlichen Rundumblick.

Der weitere Weg zur Neureuth ist trotz abgerissener zweiter Schuhsohle kein Problem vor allem auch wegen der Vorfreude auf den allseits bekannten Kaiserschmarrn.

Auf der Neureuth machen wir eine Genießerpause bevor wir den steilen Weg nach Tegernsee in Angriff nehmen.

Im Tal ist es fast unerträglich heiß und wir sind froh, dass der nächste Zug der BRB nach Holzkirchen nicht allzu lange auf sich warten lässt.

Tegernsee-Spaziergang

Freitag, 4.12.2020: Tegernsee – Parapluie am Leeberg

Ein kleiner Genußspaziergang vom Parkplatz am Bahnhof in Tegernsee zum Aussichtspunkt Paraplui am Leeberg.

Schöner Weg mit kleinem Anstieg zu Beginn. Herrliche Aussicht über den Tegernsee vom Paraplui und interessante Einblicke in die Gärten der Promivillen.

An diesem warmen Wintertag gab es noch ein Sonnenbad am Strand mit Weihnachtsplätzchen und Wintertee.

Riederstein

Dienstag: 10.11.2020 – Von Tegernsee zum Riederstein

2:10Std – 8,5km – 430hm

Vom Wanderparkplatz Alpachtal zur Riedersteinkapelle und zurück über den Tegernseeer Höhenweg.

Gemütliche Bergtour bei angenehmem Herbstwetter. Der Aufstieg im Wald war noch etwas kühl aber spätestens auf dem Kreuzweg zur Kapelle auf dem Riedersteingipfel wurde es uns warm genug! Nach diesem steilen Anstieg schmeckten die Frühstückssemmeln ausgezeichnet und wir genossen die herrliche Aussicht im Sonnenschein. Zurück ging es wieder über die Galaun-Alm Richtung Tegernseeer Höhenweg.

Foggenstein

Mittwoch, 27.05.2020

Rundwanderung ab Bad Wiessee: Aueralm – Foggenstein

Dauer: 5 Std. -Strecke: 18,6 km – Hm 886

Parken in Bad Wiessee in Strandnähe – Toilettenanlage am Strand (beim Café Königslinde) ist sehr ordentlich 🙂

Nach einem kurzen Blick über den See in der Morgensonne folgen wir der Beschilderung „Aueralm – Foggenstein“. Der Weg führt stetig bergauf durch schattigen Wald. Nach ca 1,5 Std. erreichen wir die Aueralm und entscheiden uns erst einmal weiter auf den Foggenstein zu gehen und auf dem Rückweg eine Rast einzulegen. Der Weg zum Foggenstein geht bald in einen Steig über, der zuerst durch Wald, dann über steiniges Wiesengelände zum Gipfel führt. Wir benötigen für den Aufstieg etwa eine Stunde. Nach kurzer Gipfelrast mit überwältigendem Rundumpanorama steigen wir auf der anderen Seite über die Neuhüttenalm wieder ab und freuen uns auf eine Rast an der Aueralm. Leider ist diese jetzt aber für Coronazeiten schon zu voll und die Wanderer stehen Schlange um einen Sitzplatz. Wir entscheiden uns weiter zu gehen, da noch genügend Proviant im Rucksack ist. Der Rückweg nach Bad Wiessee führt uns diesmal über die Waxlmoosalm und den Zwerglberg. Am Ende geht es ein Stück über die Skiabfahrt.

Wunderschöne Wanderung mit herrlichen Ausblicken und einem köstlichen Eisbecher unter der Königslinde!

„Schöne Aussicht“ am Tegernsee

Freitag, 22.05.2020 : Waldwanderung durch frischen grünen Maiwald mit einem sehr schönen Aussichtspunkt

Start: Bad Wiessee – Semmelberg-Str. – Rundtour

Länge: 17,5 km – Gehzeit: 4:40 – Höhenmeter: 700

Gemütlicher Aufstieg aus dem Wohngebiet durch grünen Maiwald zur Holzeralm.

Holzeralm: Almwiese mit Kuhtränken, Bauwagen, Klohäuschen und wunderschöner Aussicht. Gekühlte Getränke gibt es am Bauwagen unter dem Motto: „Der liebe Gott sieht alles“

Weiter geht’s Richtung Kugelkopf – erst aufwärts, unterhalb des Kugelkopfs entlang und dann bergab bis zur Abzweigung „Bad Wiessee“. Aber anstatt den Rückweg anzutreten, marschierten wir weiter die Forststraße hinauf bis zur „Schönen Aussicht“. Nach so viel Wald freuten wir uns über diese schöne Raststelle mit Bank und traumhafter Aussicht über den Tegernsee.

Nach einer gemütlichen Jausenpause führte uns der Weg ein Stück zurück bis zum Abzweig Semmelbergweg. Hier haben wir uns ein wenig „versemmelt“, dann aber doch den Pfad über Auereck und Semmelbergrückenweg hinunter bis zum Forstweg nach Bad Wiessee gefunden!

Müde und durstig ließen wir uns dann im Biergarten am See nieder. (Selbstverständlich mit Masken!)

Schwarzentennalm

Sonntag, 18 August 2019

Start: Tegernsee – Bahnhof

Gesamtlänge: 44,2km – 440 Höhenmeter

Fahrzeit: 3 Stunden (ohne Pause)

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén