Dienstag, 02.03.2021: 14,3 km – 290 hm – 3:07 Std

Start in Fischbachau – Parkplatz beim Kloster St. Martin – Touristinfo. Hier gibt es auch sehr gepflegte Toiletten.

Wir folgen auf der gesamten Wanderung der Ausschilderung Leitzachtaler Bergblicke. Über einen Wiesenpfad mit schönem Blick über Fischbachau erreichen wir die Walfahrtskapelle Birkenstein: Ein schöner Ausflugsort, der auch über die Straße erreichbar ist und unter „normalen Umständen“ zu einer gemütlichen Rast einlädt. Wir haben in Corona-Zeiten allerdings unseren Rucksack mit leckerem Frühstück gefüllt und suchen uns ein ruhiges Plätzchen mit herrlicher Aussicht auf einer der vielen Bänke auf diesem Premium-Wanderweg.

Die Bezeichnung „Bergblicke“ hält ihr Versprechen – wir genießen auf der gesamten Strecke eine wunderbare Aussicht. Da durch das Tauwetter der letzten Tage die Leitzach Hochwasser führte, ist eine strategisch bedeutsame Brücke nicht begehbar, weshalb wir einige Umwege, teilweise schlecht ausgeschildert, laufen müssen. Aber bei diesem traumhaften Frühlingswetter ist das nicht von Bedeutung. Nach einer ausführlichen Mittagspause an einem idyllischen Fleckchen (natürlich ist eine Bank vorhanden) an der Leitzach kommen wir zufrieden und ein bisschen müde wieder in Fischbachau an.